Skyscraper Ad
 
 
Facebook Page Twitter Tweet Google+ Page RSS Feed

Projekt Erde Wendepunkt - Test (PC)


 

Ist unsere Welt überhaupt noch zu retten?

Themen, die in aller Munde sind: Klimawandel, Treibhauseffekt, Emissionswerte, Verschmutzung der Weltmeere, ... Wie wird unsere geliebte Erde in 100 Jahren aussehen? "Projekt Erde - Wendepunkt" gibt dem Spieler tiefe Einblicke wie alles einmal werden könnte wenn Eines zum Anderen kommt und was getan werden müsste, um das Schlimmste zu verhindern.
Wir schreiben das Jahr 2020 - als Vorsitzender der fiktiven Umweltschutzorganisation "Global Environment Organisation" (GEO) ist es eure Aufgabe mithilfe der zwölf verschiedenen Zonen (z.B. Europa, Indien, China, Afrika und Japan) die noch gut erhaltene Erde durch die nächsten Jahre zu führen - und das Runde für Runde. "Projekt Erde - Wendepunkt" ist ähnlich wie ein überdimensionales Kartenspiel aufgebaut. Eine neue Runde beginnt, es gilt Entscheidungen zu treffen. Dies geschieht anhand von Karten durch die den GEO-Agenten in den jeweiligen Zonen Aufträge erteilt werden. Hat jeder seinen Auftrag bekommen, endet die Runde und die Zeit wird um fünf ganze Jahre vorgedreht. "Projekt Erde - Wendepunkt" errechnet anhand wissenschaftlicher Klimamodelle den Verlauf. Anschließend erhält der Spieler detaillierte Informationen zu den jeweiligen Maßnahmen und deren Erfolg bzw. Misserfolg, Veränderungen in der Weltpolitik usw. Leider passieren aber oft Dinge ohne dass man die Zusammenhänge nachvollziehen kann.

Statistiken und News im Überfluss

Das Prinzip ist immer das selbe: Statistiken und News lesen (von denen es mehr als reichlich gibt) und analysieren, dementsprechende Karten in den jeweiligen Regionen spielen, Jahreszahl um fünf Jahre weiterdrehen, Statistiken und News bekommen und so weiter. Mit der Zeit etwas eintönig - hier hätten die Entwickler definitiv mehr herausholen können. Dies gilt auch für die wissenschaftlichen Klimamodelle, die wohlgemerkt von einem Professor der Oxford Universität erstellt wurden - Ansatz und Idee sind wirklich gut, die Umsetzung eher mittelmäßig.

Gute Idee, Schwächen bei der Umsetzung

"Projekt Erde - Wendepunkt" hat vom Entwickler "Red Redemption" ein ansprechendes aber unauffälliges Äußeres spendiert bekommen. Mutter Erde ist mittig als frei drehbares Objekt platziert. Rundherum befinden sich sämtliche Infos die man als GEO-Vorstand so benötigt. Eine Info hier, eine Zeichnung da. Wieder einmal gilt: Idee gut, Umsetzung naja. Katastrophen und Misserfolge hätten deutlich besser veranschaulicht werden können, um ein wenig Abwechslung in den meist sehr eintönigen und geradlinigen Spielablauf zu bringen.

 Projekt Erde Wendepunkt - Unser Eindruck...

"Projekt Erde - Wendepunkt" ist eine extrem schwere Öko-Wirtschaftssimulation, die sicherlich nicht jedem Spieler gefallen wird. Nur wer sich voll und ganz auf die Thematik und das Spielprinzip einlässt, wird hier Spaß haben da das Spiel mehr im Kopf als auf dem Bildschirm abläuft. Dennoch ist der Titel ein guter Wachrüttler, der mögliche Folgen unseres zukünftigen Handelns aufzeigt. Grafisch sowie rein spieltechnisch hat der Titel sei Potenzial nicht ganz ausgeschöpft. Alles in Allem: Wer sich mit dem Thema Klimawandel beschäftigt und gern Zeit vor dem PC verbringt, der ist hier richtig.
Das hat uns gefallen...
Wissenschaftlich fundierte Klimamodelle
Schöne Aufmachung
Allgemeinwissen wird mit einbezogen
Angenehmer Soundtrack

Das gefiel uns nicht so gut...
Eintöniges Spielprinzip
Ereignisse und Ergebnisse oft nicht nachvollziehbar
Selbst auf "leicht" relativ schwer

Zur Startseite  Verwandte SpieleArtikel senden
Test:Simulation Getestet von Spieltest.com am HREVIEW_PUBLISHED_SHORT. Bewertung: 3.0 von 5. Projekt Erde Wendepunkt (PC) Test - Themen, die in aller Munde sind: Klimawandel, Treibhauseffekt, Emissionswerte, Verschmutzung der Weltmeere, ... Wie wird...


Projekt Erde Wendepunkt PC 1Projekt Erde Wendepunkt PC 2Projekt Erde Wendepunkt PC 3Projekt Erde Wendepunkt PC 4

Skyscraper Ad